Home News Toul Toul 2012

Radtouristik

Nächste Termine

Don 03.Mai 00:00
Stammtisch Beginn 19:00 Uhr HSV Sportcasino Jürgen Graef Allee
-----------------------------

Login



JEvents Legend


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Toul 2012 PDF
Geschrieben von: Horst Pröpper   
Donnerstag, den 06. September 2012 um 08:35 Uhr

Bericht über den Besuch des Radteams Hamm beim Radsportclub Toul vom 31. August bis 2. September 2012


Aus besonderem Anlass reisten die Radsportler des Radteams Hamm in diesem Jahr zum Besuch der befreundeten Radsportler des Radsportclubs der französischen Stadt Toul, Parnerstadt der Stadt Hamm. Im Jahr des 25. Bestehens der Partnerschaft der Städte Hamm und Toul war die 20. Begegnung der beiden Vereine zu feiern. Erstmals 1993 waren Radsportler aus Toul Gäste des Radteams in Hamm; seither trifft man sich einmal im Jahr abwechselnd in Toul und Hamm.
Bereits vier Tage vor dem diesjährigen Treffen machten sich 8 Aktive des Radteams mit dem Rennrad auf den Weg nach Toul. Auf einer Strecke von 626 km mit den Etappenorten Windeck, Traben-Trarbach umd Metz waren 6000 Höhenmeter zu überwinden. Die übrigen Reiseteilnehmer reisten mit dem Bus an, unter ihnen zur Feier des 25. Bestehens der Städtepartnerschaft der Bezirksvorsteher des Bezirks Hamm-Mitte Wolf Köhler.
Die Gäste wurden in Toul durch die Touler Radsportfreunde und Vertreter der Stadt Toul im Kreuzgang der eindrucksvollen im Mittelalter im gotischen Stil erbauten Kathedrale empfangen. Wie immer hatten die Gastgeber für die Gäste ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet, darunter einen Besuch im Geigenbaumuseum des französischen Geigenbauzentrums Mirecourt und in einem Museum über die Geschichte des Wein- und Hopfenanbaus in der Region Toul. Die Aktiven beider Vereine wurden auf eine radsportlich anspruchsvolle hügelige Strecke über insgesamt 93 km geschickt. Eine besondere Herausforderung an die Sportler stellte der Anstieg zum „heiligen Berg Lothringens“dar, des aus einer Hochebene weithin sichtbar herausragenden 526 m hohen „Hügels von Sion“. In nicht ganz ernst gemeinter Anspielung auf einen der schwierigsten Anstiege der Tour de France sprachen die französischen Gastgeber vom „lothringischen Mont Ventoux“. Im Anstieg fiel das bis dahin geschlossene Feld der Rennradler erwartungsgemäß auseinander, aber alle kamen an, unter ihnen der 77jährige Rolf Ende, in jungen Jahren ein auf Bahn und Straße erfolgreicher bekannter Hammer Radrennfahrer, Mitbegründer und Ehrenmitglied des Radteams. Auf dem Hügel von Sion in der Nähe der dortigen Wallfahrtskirche traf man sich zum gemeinsamen Picknick.
Beim abendlichen Festakt aus Anlass des Jubiläums der Städtepartnerschaft und des 20. Treffens der Radsportvereine ließen Bezirksvorsteher Wolf Köhler und die Touler Bürgermeisterin Nicole Feidt in ihren Ansprachen die Geschichte der partnerschaftlichen Beziehungen, insbesondere ihre Anfänge, Revue passieren.Die Vorsitzenden der beiden Radsportclubs Gérard Malivoir und Horst Pröpper hoben die engen freundschaftlichen Verbindungen hervor, die sich zwischen Mitgliedern der Vereine über die vielen Jahre hinweg entwickelt haben. Bei den Anwesenden wurden Erinnerungen an viele gemeinsame frohe Stunden wach, die nach dem offiziellen Teil des Abends in vergnügter Runde noch lange ihre Fortsetzung fanden.
Vor der Abreise der Gäste wurde der Termin für den nächsten Besuch der Touler Radsportler in Hamm im Jahr 2013 vereinbart. Der Abschied war wie immer von Wehmut, aber auch von der Vorfreude auf die nächsten Begegnungen begleitet.